Veröffentlichung im Zahnärztlichen Anzeiger, Ausgabe 01/2020, Seiten 10 und 11

Die Abschlussprüfung im Januar findet in der Berufsschule, Orleansstr. 4 statt!

von Maria Westermair

Hat Ihre Praxis Auszubildende, die im Januar 2020 die Ab­schlussprüfung zur ZFA ablegen? Sie können den reibungslo­sen Ablauf der Prüfung dadurch unterstützen, indem Sie Ihren diese Informationen an die Hand geben.

Die Durchführung der Prüfung liegt in den Händen des ZBV – der Ansprechpartner ist dort Herr Cosboth (Tel. 089 ­72480-308).

Auszubilden­de, die an der Prüfung teilnehmen, können sich in der Berufs­schule ab sofort im Schaukasten im 3. Stock – auf dem Weg zum Lehrerzim­mer – über den aktuellen Stand der Ter­mine informieren.

Hier erfahren sie rechtzeitig ihre Prüfungs­nummer, den Raum, in dem sie ihre Prüfung abzulegen haben, die Terminpläne und noch vieles mehr. Es gibt immer wieder Teilnehmerinnen oder Teilnehmer, die am Tag der Prüfung noch nicht wissen, in welchem Raum sie sich einfinden müssen.

Die schriftliche Prüfung beginnt am Mitt­woch, 15. Januar 2020, pünktlich um 08:30 Uhr in der Orleansstr. 4 in der Kantine im EG bzw. in den Klassenräu­men im 4. Stock.  Die Prüfungsteilnehmerinnen und -teilnehmer müs­sen sich auf Verlangen der/des Aufsichtsführenden ausweisen kön­nen (Personalausweis).

Die praktische Prüfung beginnt be­reits am Dienstag, 14. Januar 2020, und en­det am Dienstag, dem 4. Februar 2020.

Mit den Prüfungsunterlagen werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zuge­lassene Hilfsmittel ausgeteilt. Das sind Hilfslisten für den Bereich Abrechnungswesen. Selbst mitgebrachte Listen dürfen nicht verwendet werden.

Die Prüflinge müssen Schreibgeräte und einen funktionierenden Taschenrechner mitbringen. Es kann nicht auf das Handy zurückgegriffen werden, da Handys am Tag der Prüfung – wenn mitgebracht – im Kuvert der Prüfungsaufgaben abgelegt werden müssen.
 
Die Prüflinge sollten sich für die Pause leichte Kost und ausreichend zu trinken mitnehmen, damit sie die Zeit zum Ent­spannen und Auftanken ausnützen können.
 

Der Zeitplan für den Ablauf der schriftlichen Prüfung ist den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bekannt. Hier zur Sicherheit noch einmal eine Kurzfassung:

08:30 – 10:00 Uhr
Behandlungsassistenz (einschließlich Röntgen)

10:00 – 11:00 Uhr
Praxisorganisation und -verwaltung

11:00 – 11:45 Uhr
Pause

11:45 – 13:15 Uhr
Abrechnungswesen

13:15 – 14:00 Uhr
Wirtschafts- und Sozialkunde:

Was geschieht, wenn aus verschiedenen Gründen die Prüfungsbewerberin oder der Prü­fungsbewerber nicht zum oben genannten Termin erscheint?

  • Sollte ein Prüfling durch Krankheit verhindert sein, muss unverzüglich eine schriftliche Krankmeldung (Attest) im ZBV eingehen. Die Abwesenheit an der Prüfung gilt dann als entschuldigt. Im Juni 2020 kann dann die Erstprüfung abgelegt werden.
  • Ein Rücktritt von der Prüfung vor Beginn ist ebenfalls möglich. Dazu ist eine schriftliche Erklärung gegenüber dem ZBV nötig. In diesem Fall gilt die Prüfung als nicht abgelegt (s.o.).
  • Ein Nichtantreten der Prüfung oder ein Rücktritt von der begonnenen Prüfung ohne Vorliegen eines wichtigen Grundes gilt als unentschuldigt und die Prüfung damit als nicht bestanden.

Die gerade beschriebenen Situationen gelten ebenfalls für die praktische Prüfung und die ggf. nötige mündliche Ergän­zungsprüfung.

Die Lehrerinnen und Lehrer unserer Berufsschule geben Ihrer/Ihrem Auszubildenden ein umfangreiches fachliches Wissen mit auf den Weg, um die Prüfung zur ZFA mit sehr guten Ergebnissen abschließen zu können.