Schule mit Herz und Biss

Lernentwicklungsgespräche

Die Leitungen der 10. Klassen führen auch in diesem Schuljahr mit jeder Schülerin und jedem Schüler zwei Lernentwicklungsgespräche.

Oberstes Ziel der Berufsausbildung ist es, Fach-, Sozial- und Selbstkompetenz zu erwerben. Entscheidend ist, dass sich die Schülerinnen und Schüler eigenverantwortlich zeigen, diese Kompetenzen auszubauen. Damit sich die Schülerinnen und Schüler dieser Verantwortung bewusster werden, setzen sie sich zunächst im DV-Unterricht des Lernfelds 1 mit den eigenen Kompetenzen durch Ausfüllen eines Selbstreflexionsbogens und eines Steckbriefs auseinander. Die Ergebnisse fließen in das erste Lernentwicklungsgespräch der Lehrkraft mit der Schülerin oder dem Schüler ein. Auch die Lehrkraft stellt ihre Erwartungen dar und gibt Rückmeldung.

In diesem ersten Gespräch werden drei individuelle Ziele zum schulischen Arbeitsverhalten und zur Sozialkompetenz sowie Maßnahmen, diese Ziele zu erreichen, vereinbart. Ein Beispiel für ein Ziel wäre: „Ich erscheine morgens pünktlich zum Unterricht.“ Die entsprechende Maßnahme könnte z. B. sein: „Ich nehme einen Bus früher.“ In ab Mai stattfindenden Feedbackgesprächen soll der Zielerfolg überprüft werden.

Mit den Lernentwicklungsgesprächen wollen wir den wertschätzenden Umgang zwischen Lehrkraft und der Schülerin oder dem Schüler fördern. Die vertraulichen Einzelgespräche in einem geschützten Rahmen ermöglichen den Schülerinnen und Schülern, auch sensible Themen zur Sprache zu bringen.